Parodontologie

Volkskrankheit Parodontitis

Die Parodontitis ist leider heutzutage eine Volkskrankheit geworden. Unter der Parodontitis versteht man die Erkrankung des Zahnhalteapparates, also aller Bestandteile, die einen Zahn im Knochen verankern. Eine Erkrankung des Zahnhalteapparates kommt in den meisten Fällen durch Zahnbeläge und Bakterienansammlungen in den Zahnfleischtaschen zustande und führt bei einer Nichtbehandlung mit der Zeit durch eine Entzündungsreaktion zu einer Auflösung des Kieferknochens, welches in einem totalen Zahnverlust enden kann.

Dies wollen wir mit allen Mitteln verhindern und dafür ist gesundes Zahnfleisch die beste Basis.

Neue Studien der Wissenschaft helfen

Viele wissenschaftlichen Studien haben zusätzlich herausgefunden, dass eine Parodontitis in Zusammenhang mit Diabetes mellitus, Herzerkrankungen, rheumatischen Erkrankungen und vielen weiteren Erkrankungen steht.

Prophylaxe und gute Mundhygiene

Das Auftreten einer Parodontitis lässt sich nur durch eine regelmäßige Prophylaxe und eine sehr gute häusliche Mundhygiene verhindern. Einmal aufgetreten kann nur noch der Zahnarzt helfen.

In unserer Praxis in Witten Herbede liegt ein Schwerpunkt auf der Parodontitis-Vermeidung und Therapie, denn nur wenn die Zähne in einem gesunden Fundament stehen, sind Füllungen, Zahnersatz oder ähnliches sinnvoll umzusetzen und auch langfristig eine sehr gute Möglichkeit Zähne zu erhalten.