Behandlung von Angstpatienten und Zahnarztangst

Was tun gegen Zahnarztangst?

Zahnarztangst ist etwas, was uns täglich in der Praxis begegnet. Die Ursachen für Zahnarztangst sind meist vielfältig. Wir haben uns auf die Behandlung von Angstpatienten bzw. der Zahnarztangst spezialisiert.
Ob mittels Klopftechniken oder auch Hypnose können wir Sie leicht und einfach unterstützen, die Angst loszuwerden. Auch geben wir Ihnen gerne Hilfsmittel an die Hand, damit Sie sich bei auftretender Angst selbst schnell beruhigen können.

Klopftechnik gegen Angst

Warum und wie Klopftechniken funktionieren: Alle Arten von Gefühlen, auch die Angst, bestehen zu einem großen Teil aus Körperreaktionen. Durch das Klopfen, also die Stimulation von Akupunkturpunkten, werden die Energiebahnen im Körper, welche die Körperreaktionen auslösen, gestört. Durch diese „Verstörung“ können negative Gefühle, wie z.B. die Zahnarztangst, in Windeseile einfach und massiv reduziert werden.

Hypnose beim Zahnarzt

Hypnose ist – im Gegensatz zu der weit verbreiteten Meinung – kein Schlaf. Vielmehr befindet sich der Körper in einem Zustand der Entspannung. Man fühlt sich in der Regel wach und klar, das logische Denken ist reduziert und der Zugang zu den Gefühlen ist erleichtert. In der Hypnose kann man problemlos selber sprechen. Die meisten Menschen lassen sich gut hypnotisieren, jedoch sollte man eine gesunde Eigenmotivation mitbringen und sich auf den Prozess einlassen wollen.

Zahnbehandlung unter Hypnose

Mittels Hypnose kann sowohl die Angst an sich behandelt werden, als auch die Behandlung in einem Entspannungszustand durchgeführt werden.

Die Zahnarztpraxis Schönenstein erläutert Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch weitere Details zur Methodik und Wirksamkeit. Denn Angst vor dem Bohrer muss nicht sein!